Günstige Gelegenheit zur Anschlussfinanzierung nutzen

Günstige Gelegenheit zur Anschlussfinanzierung nutzen

Mit der Anschlussfinanzierung lassen sich viele Immobilienbesitzer oft zu lange Zeit. Doch gerade jetzt sind die Konditionen so günstig wie noch nie. Denn die Zinsen bleiben nicht ewig so niedrig. Wer jetzt die Chance ergreift, sich die aktuellen Zinsen für seine Anschlussfinanzierung zu sichern spart einige tausend Euro ein. Wer nicht dauernd die aktuelle Zinsentwicklung auf dem Radarschirm hat und sich die günstigen Zinsen schon heute sichern will, der kann das bei seiner Bank auch mit einem Zeithorizont bis zu drei Jahren im Voraus...

mehr

Online-Banken punkten bei Festgeld-Zinsen!

Online-Banken punkten bei Festgeld-Zinsen!

So holen sie das Beste aus ihrem Festgeld raus! Wer Aktien scheut und immer noch auf Festgeld setzt, der sollte sich von seiner Haus- und Filialbank verabschieden und sein Geld schnellstens bei einer Online-Bank anlegen. Denn nur dort bekommt man derzeit noch nennenswerte Zinsen auf sein Festgeld. Die Stiftung Finanztest empfiehlt, Geld, das man in den nächsten Jahren nicht dringend benötigt, auf einem Festgeldkonto bei einer Direktbank anzulegen. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren sind Zinsen bis zu 1,8 Prozent möglich. Aktuell gibt es im...

mehr

Sparen 2016: Anlegen statt Stilllegen!

Sparen 2016: Anlegen statt Stilllegen!

Aktien bringen Turbo ins Sparbuch! Das Volumen ist gigantisch. 5 Billionen Euro haben die Deutschen in zinsschwachen Einlagen gebunkert. Daher will man die Anleger nun zu Aktien und damit zu mehr Zinsen bringen. Sparen mit Wertpapieren Denn das Kapital in den meisten festverzinslichen Einlagen erwirtschaftet keinen Gewinn. Das Kapital der Anleger ist damit eher stillgelegt statt vernünftig angelegt. „Sparen mit Wertpapieren“ lautet der Ausweg aus dieser Zinsmisere. Denn Sparen alleine reicht nicht als Vorsorge, man muss auch richtig...

mehr

Sind Wohnungsbaugenossenschaften die besseren Banken?

Sind Wohnungsbaugenossenschaften die besseren Banken?

Wohnungsbaugenossenschaften bieten nicht nur Wohnungen, sie zahlen ihren Mitgliedern auch Zinsen aus. Daher lohnt sich der Beitritt nicht nur für Wohnungssuchende. Auch für Nicht-Mitglieder In der Regel sind es zwar die Mieter selbst, die bei ihrer Genossenschaft ein Sparbuch anlegen. Doch auch andere dürfen beitreten und ihr Geld anlegen. Finanzexperten haben nachgerechnet, dass sich das Genossenschaftssparen besser lohnt als bei Banken und Sparkassen, selbst wenn man eine Aufnahmegebühr zahlen und sog. „Pflichtanteile“ erwerben...

mehr

7 goldene Regeln zur Immobilienfinanzierung

Eine Eigentumswohnung oder gar ein eigenes Häuschen kauft man sich meist nur einmal im Leben. Gut, wenn man vorher die wichtigsten Finanzierungstipps kennt! Sieben einfache Regeln helfen Ihnen, den Kauf einer Immobilie easy über die Bühne zu bringen! Sparen Sie viel Geld, indem sie folgende Regeln anwenden: 1. Nebenkosten nicht vergessen Damit sind nicht die Nebenkosten der Wohnung gemeint, sondern die vielen Gebühren und Steuern, die mit einem Immobilienkauf zusammenhängen. Diese können gerne einmal 10 Prozent des Kaufpreises betragen....

mehr

Finanzportale gaukeln Garantiezinsen vor!

Vorsicht bei Online-Finanzportalen: Kosten und Grauzonen bedrohen ihr Kapital! Junge Online-Finanzportale schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Sie versprechen ihren Kunden Sicherheit und garantierte Zinsen. Doch diese Sicherheit kostet die Anleger Geld und am Ende verdient nur das Finanzportal. Früher war alles sicherer! In Niedrigzinszeiten greifen die Anleger nach allem, was auch nur annähernd über der aktuellen Inflation liegt. Doch Sparer, die Sparbuch, Bausparvertrag und Festgeld gewohnt waren können mit Börse und Co. wenig...

mehr

Die Zinspolitik der Sparkassen

Sparen soll sich wieder lohnen! Aber diesmal mit staatlichen Subventionen. „Die Sparer sind die Dummen, und einer der Gewinner ist der Fiskus“, meint Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg. Der Finanzminister solle nun richten, was die Sparkassen bisher versäumten – und geschwind 5 Prozent Zinsen zahlen.   Schneiders Idee Kaum Zinsen auf das gute alte Sparbuch. Das ist der ungerechte Status quo. Nicht nur für den Anleger, auch bei den Sparkassen selbst macht sich die Nullzinspolitik bemerkbar, denn...

mehr

Bausparen bei Niedrigzins: Für wen es sich wirklich lohnt

Rund 400 000 neue Bausparverträge rechnet allein die Schwäbisch Hall im ersten Halbjahr 2014. Die Deutschen hat das Immobilienfieber gepackt. Einer der ausschlaggebenden Gründe hierfür ist sicherlich der Rekordniedrigzins: „Den günstigsten Bausparkredit aller Zeiten“ verspricht der Fuchs. Doch Bausparen ist längst nicht so günstig, wie die Werbung suggeriert.   Vorsicht bei niedrigen Guthabenzinsen Das Niedrigzinsniveau sorgt nämlich nicht nur für himmlische Darlehenszinsen, sondern auch für irdische Guthabenzinsen der...

mehr

Anlagetipp: Bankauszahlplan – sichere und bequeme Geldanlage

Bei einem Bankauszahlplan als Geldanlage legt man eine bestimmte Summe zu einem festen Zins und einer festen Laufzeit an. Aus diesem Topf überweist einem die Bank anschließend solange feste Raten bis der Topf leer ist. Ein Bankauszahlplan ist daher ideal, wenn man jemandem mit einer regelmäßigen Finanzspritze unter die Arme greifen will. Sehr häufig sind es die Eltern oder die Großeltern, die bei der Geburt der Kinder und Enkel einen Bankauszahlplan abschließen, der dann mit Beginn der Ausbildung oder des Studiums in die Auszahlphase...

mehr

Festgeld mit Schlupfloch-Option

Viele Sparer beabsichtigen, ihr Geld längerfristig anzulegen – schrecken dann aber doch davor zurück. Der Grund: Festzinsprodukte mit starren Laufzeiten, bei denen erst mal nicht auf das Geld zugegriffen werden kann. Breites Angebot an Anlagemöglichkeiten Dabei gibt es aber auch attraktive Alternativen, die gewisse Schlupflöcher haben und Anlegern die Option bieten, vorzeitig an ihr Geld zu kommen. Ein solches Angebot gilt es allerdings zunächst zu finden. Denn hinter den verlockend klingenden Produkten verbergen sich häufig nicht...

mehr