So verbessern Sie Ihren Schufa-Score!

Wenn man eine Wohnung sucht oder einen Kredit beantragt, dann will der Vertragspartner meist wissen, ob man finanziell seriös ist. Dazu kann er sich an die Schufa wenden, was jedoch für Sie unerwartet enden kann. Die Schufa selbst berechnet für Sie einen sogenannten „Score“. Welche Daten und welchen Score man hat, kann man bei der Schufa auch einmal im Jahr kostenlos erfragen. Man kann auch mehrmals im Jahr nachfragen, dann kostet es jedoch Gebühren. Kostenlose Auskunft nutzen Das Recht zur kostenlosen Selbstauskunft sollte man einmal...

mehr

Großes Interesse an Bürgerkonto

Seitdem die Sparkassen ein Girokonto für einkommensschwache Bürger anbieten, nimmt die Zahl der Interessenten stetig zu. Im Oktober 2012 wurde das Bürgerkonto ins Programm genommen und kann mittlerweile schon 80.000 Kontoeröffnungen verzeichnen. Derartige Girokonten sind auch unter den Namen Jedermann-Konto oder Basis-Konto bekannt. Bürgerkonto ist nicht kostenlos Der Unterschied zum normalen Girokonto besteht darin, dass das Bürgerkonto der Sparkasse ausschließlich auf Guthabenbasis geführt wird. Kontogebühren werden trotz der...

mehr

Abzocke mit Schufa-freien Krediten!

Niemand will seine Kinder an Weihnachten enttäuschen und so suchen viele Väter und Mütter ihr Heil in dubiosen Krediten ohne Bonitätsprüfung. Doch damit geraten die meisten noch tiefer in die Schuldenfalle. Das geht aus einer jüngst veröffentlichten Studie im Auftrag der Schufa hervor. Kosten machen Kredithaie reich Die Masche der Kreditbetrüger besteht darin, dass sie ihren Gewinn gar nicht mit der Kreditvergabe machen, sondern mittels hoher Vorabgebühren, sinnloser Versicherungen und teurer, doch leider nutzloser,...

mehr

Bonität kostet – Schufa nicht!

Eine Auskunft über seinen Schufa-Score und die eigenen Eintragungen bei der Schufa kann jeder kostenlos anfordern. Wer sich jedoch nicht ausreichend informiert, tappt leicht in die Gebührenfalle. Die Einhaltung von ein paar Regeln verhindert diese unnötigen Kosten. Entgegen vieler Erwartungen hat die Schufa auch im Alltag Bedeutung. Wenn man zum Beispiel einen neuen Mobilfunkvertrag abschließen oder in eine Mietswohnung ziehen möchte, kann man bereits Auskünfte bei der Schufa einholen und damit herausfinden, ob der angestrebte Vertrag...

mehr

Auf der Jagd nach der besten Geldanlage!

Gute Zinsen für Geldanlagen verhalten sich zur Zeit wie scheues Jagdwild. Kaum entdeckt man welche, sind sie schon wieder weg. Ein gutes Revier für hohe Zinsen auf Tages- und Festgeld sind dabei die Direktbanken im Internet. Da sie nur online agieren und somit keine so hohen Fixkosten wie die Filialbanken haben, können sie Tages- und Festgeld-Angebote zu höheren Zinsen an ihre Kunden vergeben. Dabei bürgen alle Direktbanken in Europa mit einer Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro, sollte die Bank Konkurs anmelden oder ein weiteres...

mehr

Tagesgeldkonten mindern die Kreditwürdigkeit

Das sog. Zins-Hopping bei Anlagen in Tagesgeld oder Festgeld ist mittlerweile zum Volkssport geworden. Wer nicht mindestens ein oder zwei weitere Anlagekonten besitzt, gilt fast schon als Unkundiger in Sachen Geldanlage. Doch was viele gar nicht wissen: Bei zu vielen Konten droht die Gefährdung der Kreditwürdigkeit. Denn häufig wird die An- und Abmeldung eines Kontos der Schufa gemeldet, die Personen mit zu vielen Girokonten und Kreditkarten in einer relativ kurzen Zeit als nicht kreditwürdig einstuft. Anleger sollten die Antragsformulare...

mehr

Girokonto schufafrei

Teufelskreis ohne Girokonto Für viele Menschen ist ein schufafreies Girokonto der letzte Halt in der Normalität. Keine Bankverbindung, keine Wohnung – keine Wohnung, keinen Job. So stellt sich der Teufelskreis ohne ein schufafreies Girokonto dar. Egal, an welcher Stelle man in den Kreislauf einsteigt, es geht nur bergab. Daher muss man den Kreislauf irgendwo durchbrechen, was am einfachsten mit einem ordentlichen Gehaltskonto zu bewerkstelligen ist. Eine neue Wohnung oder einen neuen Job zu bekommen, kann unter Umständen mehrere Wochen...

mehr