Gold, Beton und Sachwerte für unruhige Zeiten!

Gold, Beton und Sachwerte für unruhige Zeiten!

In Niedrigzinsphasen kann sich glücklich schätzen, wer in Sachwerte investieren konnte. Besonders Gold und Immobilien bilden ein stabiles Anlagegerüst für die Vorsorge. Doch auch Aktien zählen zu den Sachwerten sowie auch Ackerland, Waldflächen und Rohstoffe. Doch allzu blauäugig darf man auch mit Sachwerten nicht sein. Vor allem vor einer möglichen Inflation sollen Sach- und Bodenwerte schützen. Doch ob all diese Werte wirklich eine Versicherung gegen steigende Preise darstellen, gilt bei genauerer Analyse als umstritten. Denn viele...

mehr

7 goldene Regeln zur Immobilienfinanzierung

Eine Eigentumswohnung oder gar ein eigenes Häuschen kauft man sich meist nur einmal im Leben. Gut, wenn man vorher die wichtigsten Finanzierungstipps kennt! Sieben einfache Regeln helfen Ihnen, den Kauf einer Immobilie easy über die Bühne zu bringen! Sparen Sie viel Geld, indem sie folgende Regeln anwenden: 1. Nebenkosten nicht vergessen Damit sind nicht die Nebenkosten der Wohnung gemeint, sondern die vielen Gebühren und Steuern, die mit einem Immobilienkauf zusammenhängen. Diese können gerne einmal 10 Prozent des Kaufpreises betragen....

mehr

Tagesgeld lohnt sich nicht – Eigentumswohnung als Alternative?

2013 ist definitiv kein Jahr für Sparer. Die niedrigen Leitzinsen der EZB sorgen dafür, dass kaum noch ein Finanzprodukt eine ausreichende Rendite abwirft. Auch das sonst so beliebte Tagesgeld lohnt sich nicht mehr. Die Investition in eine Eigentumswohnung kann eine Alternative sein. Wer für sein Tagesgeldkonto noch 0,7 Prozent Zinsen bekommt, kann schon von Glück reden. Bei 1,2 Prozent Inflation ist dies jedoch noch deutlich zu wenig. Eine Chance, wenigstens die Inflationsrate ausgleichen zu können, besteht bei dieser Art der Geldanlage...

mehr

Vorsicht vor Makler-Trick!

Was die Käufer wohl am meisten nervt, wenn man sein Traumhaus erwirbt, ist die Provision an den Immobilienmakler. Noch ärgerlicher, wenn diese auch noch vermeidbar gewesen wäre. Denn viele Hausbesitzer verkaufen ihr Heim provisionsfrei auf diversen Onlineportalen. Je nach Bundesland werden bei der Vermittlung einer Immobilie zwischen 3 und 7 Prozent Provision fällig. Bei teuren Häusern kann dies locker in die Zehntausende gehen. Wenn man selbst den Makler beauftragt hat oder der bisherige Eigentümer sein Haus nur über einen Makler...

mehr

Eigenheim als Geldanlage: Das müssen Sie beachten!

Laut einer neuen Umfrage stehen Immobilien als Geldanlage hoch im Kurs. 62 Prozent der Deutschen würden lieber ein Haus kaufen als eines zu mieten. Angesichts der aktuellen Mietentwicklung wundert das niemanden. Diese Art der Altersvorsorge birgt jedoch auch Risiken. Doch wenn man einige Punkte berücksichtigt, kann das eigene Haus als vernünftige Geldanlage fürs Alter dienen. Das Wichtigste zuerst: Vermögenswerte breit streuen. Es wäre ein großer Fehler, alles auf das Eigenheim zu setzen. Denn selbst wenn die Immobilie irgendwann...

mehr

Immobilien beliebteste Geldanlagen der Deutschen

Laut einer neuen Umfrage der GfK sind 2013 Immobilien mit ganzen 46 % die beliebteste Geldanlage der Deutschen. Doch Vorsicht: Auch eine Eigentumswohnung ist kein Garant für eine sichere Rendite. Denn in Zukunft ist zu erwarten, dass in vielen Teilen von Deutschland die Wiederverkaufspreise stark nach unten gehen. Noch vor einem Jahr sah die Tendenz zum Immobilienkauf ganz anders aus: Nur 17 Prozent der Deutschen konnten sich vorstellen, in eine Eigentumswohnung oder ein Haus zu investieren. Die Beliebtheit dieser Geldanlage ist in diesem...

mehr

Geldanlagehits der Deutschen: Gold, Immobilien, Aktien

Die deutschen Geldanleger haben kein Vertrauen mehr in Versicherungen, Banken und in deren undurchsichtige Vorsorge- und Geldanlage-Produkte, bei denen am Schluss immer nur einer gewinnt. Stattdessen interessieren sich die Geldanleger für Goldmünzen, Immobilien und Aktien – oder sie geben ihr Geld gleich aus und gehen auf Shopping-Tour. Mit einer Pleite Griechenlands rechnet zwar keiner mehr, doch die Angst vor einer Inflation treibt die Anleger mehr zu den Sachwerten, als zu bedrucktem Papier. Aktien gehören zu den Sachwerten Das...

mehr

Geldanlage 2013: Retten Sie Ihr Vermögen!

Eurokrisen, Konjunktur und Bankenzockerei haben viele Anleger so verunsichert, dass Sie nur noch auf Nummer sicher gehen. Doch niedrige Renditen vernichten auf Dauer jedes Vermögen. Die bessere Strategie ist es, sich eine zukunftsfähige Geldanlage aufzubauen. Experten auf dem diesjährigen Münchner Bankengipfel konnten zeigen, dass dies gar nicht so schwer ist. Vor allem sollte man die bewährten  Regeln der Geldanlage auch in turbulenten Zeiten weiterhin beherzigen. Die 7 Regeln der Geldanlage Ohne Risiko kein Vermögensaufbau. Legen Sie...

mehr

Die Lieblingsanlagen der Deutschen

Eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zeigt eindeutig: Die Deutschen machen sich Sorgen um ihre zukünftigen Finanzen. Aufgrund der ständigen Inflationsangst sehen die Verbraucher ihre zukünftigen Konsummöglichkeiten so negativ wie seit zwei Jahren nicht mehr. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum die meisten Deutschen, die ihr Geld anlegen, eher auf risikoarme Geldanlagen setzen. So fand eine Verbraucher-Analyse der Axel Springer AG und der Bauer Media Group heraus, dass vor allem das Sparbuch bei den Bundesbürgern...

mehr

Beim Hausbau sparen ohne Qualitätsverlust: So geht´s!

Der Traum vom Eigenheim bedeutet bei einigen nicht nur, ein Haus zu kaufen – sie wollen eines bauen! Hierbei können klare Vorstellungen oftmals an der Realität scheitern, da man mit dem Budget schnell an seine Grenzen gerät. Wir zeigen Ihnen jedoch, wie Sie beim Hausbau bares Geld sparen können, ohne auf allzu viel verzichten zu müssen. Zu beachten sind nur einige Grundregeln. In erster Linie sollte man darauf achten, wirklich nur seinen Bedarf zu decken. Das gilt sowohl für die Größe des Grundstücks als auch für das Gebäude...

mehr