So sparen Sie beim Geschenke-Shopping!

So sparen Sie beim Geschenke-Shopping!

Weihnachten steht vor der Tür und bis zum Fest wird geshoppt, was das Zeug hält. Aber wann ist der beste Zeitpunkt, um zu machen? Vor, während oder nach den Festtagen?
Das Weihnachtsgeschäft ist das wichtigste Geschäft für den Handel im gesamten Jahr. Hier werden fast sechzig Prozent des gesamten Jahresumsatzes erwirtschaftet. Im Handel ist alles klar strukturiert. Der Kampf um den Kunden ist vor, während und nach dem Weihnachtsfest am härtesten. Sowohl Ladengeschäft gegen Online, als auch verschiedene Warenketten gegeneinander und auch Einzelhändler gegen Filialketten.

Schnäppchen richten sich nach Warengruppen

Bereits Anfang Dezember wird mit riesigen Rabatten von bis zu 70 Prozent geworben. Doch leider handelt es sich dabei oft um Scheinrabatte. Wer etwas sucht, findet meist ähnlich günstige Preise auch bei der Konkurrenz oder Online.
Wichtig zu wissen: Nicht alle Warengruppen werden zur gleichen Zeit teuer oder günstig.

♦ Sportartikel, Kosmetikartikel und Parfums zeigen sich bis zum Weihnachtsfest als sehr preisstabil. Hier gibt es vor Weihnachten preislich kaum eine Bewegung nach unten.

♦Die Preise für Unterhaltungselektronik, also für , Tablets und Hifi-Anlage und TV-Geräte, ziehen dagegen vor Weihnachten noch einmal richtig an. Sowohl Online als auch in der Filiale. Hier lohnt es sich, bis nach den Feiertagen zu warten.

♦ Je näher es an Weihnachten kommt, desto stärker sinken die Preise für Spielwaren. Hier eskaliert der Preiskrieg. Am günstigsten werden Spielartikel am 23. Und 24. Dezember!

♦ Im Januar sinken die Preise für Unterhaltungselektronik wieder. Spielwaren werden dagegen ab Januar sogar wieder teurer.
♦ Sport und Kosmetik zeigen sich von den Festtagen unbeeindruckt. Wer hier günstig shoppen will, muss auf Sale-Aktionen warten.

Fazit

Schnäppchen gibt es also vor, während und auch nach Weihnachten. Dabei hängt es immer von der Produktkategorie ab.